Betreuung

Über das Gelingen einer Reise entscheiden oftmals die  Betreuer vor Ort. Die Betreuer werden in einem mehrstufigen Auswahlverfahren ausgesucht und kommen vielfach aus der Kinder- und Jugendarbeit. Voraussetzung für die Tätigkeit ist die Teilnahme an einer Betreuerschulung, ein polizeiliches Führungszeugnis, persönliche Eignung und ein Mindestalter von 18 Jahren. Auf unseren Reisen legen wir viel Wert auf eine kindgerechte und individuelle Betreuung.

Gruppengröße

Für die gesamte Reisedauer werden die Kinder in Gruppen von jeweils ca. 10 Personen entsprechend des Alters eingeteilt. Wenn möglich erfolgt die Gruppenaufteilung wie folgt: 6-9 Jahre, 10-12 Jahre und 13-16 Jahre. Das Freizeitprogramm ist entsprechend der Altersgruppe zugeschnitten und wird gemeinsam mit den Kindern für die Ferienzeit geplant. Hinweis: Im Feriendorf Hoher Hain kann die Gruppengröße aufgrund objektbezogener Besonderheiten höher ausfallen.

An- und Abreise im Reisebus

Bei den Reisen reisen die Kinder in komfortablen Reisebussen. Das Busunternehmen wird sorgfältig unter verschiedenen Aspekten (z.B. Seriosität, Zustand der Busflotte usw.) vom jeweiligen Veranstalter ausgesucht. Aufgrund der vielen verschiedenen Abfahrtsorte lässt es sich manchmal nicht vermeiden, dass ein Bus mehrere Haltestellen anfährt. Durch eine effektive Buskoordinierung sind wir bemüht die Fahrzeiten so kurz wie möglich zu halten. In jedem Bus befinden sich geschulte Busbetreuer, die ihre Kinder bis zur Ankunft im Feriencamp begleiten.

An- und Abreise mit der Bahn

Bei kleineren Gruppen kann der Transfer auch durch die Bahn erfolgen. Hier ist ebenso wie auf den Busen während der Fahrt immer ein Betreuer anwesend.

Gesundheit

Jeder Teilnehmer sollte für den Aufenthalt im Ferienlager gesundheitlich in der Lage sein. Ausgeschlossen sind Kinder mit ansteckenden oder gefährlichen Krankheiten. Besonderheiten müssen schon im Vorfeld gemeldet werden. Mit den Reiseunterlagen erhalten die Eltern eine Elternerklärung, die ausgefüllt werden muss und dem Kind mitgegeben wird.

Medikamente

Unsere Reiseleiter können eine Hilfestellung bei der Organisation der Medikamenteneinnahme geben, d.h. Medikamente können gekühlt werden und die Einnahme beobachtet werden. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass unsere Reiseleiter keine medizinische Hilfe leisten und keine Verantwortung für eventuell auftretende Komplikationen übernehmen können.

Unfälle und Verletzungen

Bei Unfällen oder Verletzungen, die glücklicherweise relativ selten vorkommen, steht ein Betreuer mit Erster Hilfe Ausbildung zur Verfügung. Sollte ein Arzt von Nöten sein, so wird er umgehend hinzugezogen. Nach abgeschlossener Versorgung des Kindes wird ein Elternteil telefonisch benachrichtigt und über dessen Befinden informiert.

Erreichbarkeit

In der Ferienreisezeit sind wir rund um die Uhr über eine Notrufnummer für Sie erreichbar.

Taschengeld und Wertsachen

Da der Bedarf eines jeden Kindes an zusätzlichen Getränken etc. sehr individuell zu bemessen ist, fällt es uns schwer einen konkreten Vorschlag für die Höhe des Taschengeldes abzugeben. Wertsachen können bei den Betreuern abgegeben werden. Eine Haftung ist jedoch ausgeschlossen.

 

 

 

 

 

 

Just For You UG (haftungsbeschränkt)  |  info@justforyou-reisen.de